Der Arbeitsplatz der Zukunft ist digital.
Die Inventarsoftware bietet einen idealen Einstieg in das digitale Dokumentenmanagement. Die Prozesse in Unternehmen verzahnen sich sowohl intern als auch extern. Die Qualität der Daten, der Arbeitsabläufe und die Benutzerkenntnisse bei der Nutzung der elektronischen Inventarisierung sind entscheidende Faktoren für Akzeptanz und Effektivität.

Die Hoppe Unternehmensberatung zeigt, wie ein einfacher Einstieg in das digitale Dokumentenmanagement (DMS) gelingt.
Die Software führt leicht verständlich die digitale Inventarisierung ein. Sie gibt einen Überblick, dokumentiert Inventargüter, und grenzt Büromöbel, EDV-Geräte und Betriebsmittel voneinander ab.

Inventar (wie Bürostuhl Schreibtisch, PC oder Notebook) effizient dokumentieren.
Unser Inventarierungssystem ist eine Softwarelösung zur Unterstützung des Bereiches Facility Management und Asset Management. Dieses System hat sich längst in den meisten Firmen etabliert und ist dort im Einsatz. Die Software wird sowohl zur Dokumentation der Büromöbel wie Schreibtische, Büroschränke und Bürostühle im eigenen Unternehmen als auch für EDV Equipment wie Computer, Notebooks, Handys, und Drucker genutzt.

Die Basis aller Inventarlisten ist die vollständige und strukturierte Abbildung der zu Inventargüter.
Die Strukturierung ist in der Inventarsoftware mehrdimensional gestaltet. Dies geschieht zum Beispiel nach räumlichen oder gruppierungstechnologischen Gesichtspunkten. Alle relevanten Informationen zum Inventar ( wie Bürostuhl Schreibtisch, PC oder Notebook ) sind aus der Hauptstruktur alle Inventargegegenstände heraus erreichbar.